• 3% Skonto bei Vorkasse!
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • versandkostenfrei in Deutschland!
  • kostenlose Geschenkverpackung

Ihr Warenkorb

Ihr Warenkorb enthält zur Zeit 0 Artikel

BREE im Alsterhaus

BREE gibt es auch seit 2008 im Alsterhaus am Jungfernstieg. 

Das Alsterhaus ist ein 1912 eröffnetes Warenhaus am Jungfernstieg 16-20 in Hamburg. 
Es gehört zur The KaDeWe Group GmbH und ist mit den Luxuskaufhäusern im Oberpollinger München und dem KaDeWe Berlin gebündetlt.
Das Kaufhaus hat eine Verkaufsfläche von rund 24.000 Quadratmetern und ist auf hochwertige Artikel wie Parfüm, Accessoires, Kleidung und Feinkost spezialisiert.

 

Bei BREE zuhause

Authentisch, klar und modern – seit Anfang 2016 werden die BREE-Markenwerte in einem neuen Storekonzept erlebbar. Eine entspannte Lounge-Atmosphäre macht Shopping zum sinnlichen Erlebnis und bietet den perfekten Rahmen für eine persönliche Beratung.

Natürliche Holzfarben, ein Bereich mit Ledersesseln und stimmungsvolle Bilder sorgen für eine freundliche, harmonische und warme Atmosphäre, in der der Kunde im Mittelpunkt steht.

 

Bree im Alsterhau

Überraschend, modisch und zeitgemäß präsentiert sich BREE in der 2016 neu gestalteten Luxury Hall im Alsterhaus.

Auf einer Fläche von 28 Quadratmetern werden Modelle aus der aktuellen Kollektion angeboten.

Bree im Alsterhaus

Shop-in-Shop-Inhaber Andreas Müller freut sich über die Fläche in der größten Taschen-Abteilung Hamburgs. BREE liegt bei dem 44-Jährigen in der Familie.

Schon 1986 eröffneten seine Eltern den BREE Store im Hanseviertel, er selbst stieg 1998 ins Geschäft ein, ehe er es 2005 komplett übernahm.

Das Alsterhaus präsentiert sich in einem exklusiven Ambiente - zwischen historischer Bausubstanz und modern gestalteter Innenarchitektur.

Ein einzigartiges Einkaufserlebnis mit internationalen Luxusmarken. Die langjährigen Erfahrungen des gelernten Einzelhandelskaufmanns kommen auch den Kunden im Alsterhaus zugute.

 

 

BREE. Funktion und Ideenreichtum. 

 
BREE ist Entwickler und Vermarkter von Taschen und Accessoires und spricht in der internationalen Modewelt Kunden mit Herz und Verstand an. Funktional, ideenreich, modern. Taschen von BREE stehen für eine neue Vielfalt. Sie repräsentieren Lebensstile, die unterschiedlicher sind denn je. Dabei fordern Zeitgeist und Mode zu immer neuen kreativen Auseinandersetzungen heraus. Und sie inspirieren zu eigenen Interpretationen. Mit Taschen, die Persönlichkeit unterstreichen, findet BREE auf die individuellen Bedürfnisse der Menschen Antworten - und das seit mehr als vier Jahrzehnten. 

„BREE - immer eine Idee voraus“, lautet der Leitsatz des Unternehmens. Er gründet auf den Polen Innovationsfreude und Tradition. Schon 1970 setzte BREE mit seinen ersten Produkten auf klare Formen und eine intelligente Funktionalität, auf die hochwertige Verarbeitung und sinnliche Qualität von Naturleder. Das ist so geblieben. Zum Beispiel LADY TOP: Gefertigt aus feinstem Rindleder, ist sie die feminine Interpretation einer klassischen Jagdtasche. 
Ein weiterer Schwerpunkt liegt inzwischen auf dem Einsatz von neuartigen Materialien und fortschrittlichster Technik: Mit CABRIO präsentierte BREE Anfang der 80er Jahre in Deutschland das erste moderne Leichtgepäck aus Nylon. 
Eine strapazierfähige Plane macht die Taschen- und Gepäckserie PUNCH zum mehrfach preisgekrönten Longseller. Und SIMPLY zeigt, dass auch Leder moderne Formen der Bearbeitung zulässt: Das einer Papiertüte nachempfundene Modell ist gerade einmal 0,5 Millimeter dünn. SIMPLY überrascht in wechselnden modischen Looks, in Folie, Lackleder oder Rinderfell. Taschen von BREE verkörpern die Mobilität und Wendigkeit ihrer Zeit. Die Material- und Verarbeitungsqualität macht sie zu dauerhaften Gefährten. 

Neben Taschen und Reisegepäck gehören Kleinlederwaren wie Portemonnaies und Pouches in das Sortiment von BREE. Accessoires aus unterschiedlichen Materialien, zum Beispiel Taschenanhänger oder Schlüsselanhänger, ergänzen die Palette. 

Was ein Produkt von BREE auszeichnet. 
Taschen von BREE stehen für: 

• Ideenreichtum, der die Vielfalt modernen Lebens abbildet, 
• eine klare Formensprache und modisches Design, 
• Funktionalität, die optimal auf die Bedürfnisse der Träger eingeht, 
• höchste Material- und Verarbeitungsqualität, 
• ein stimmiges Preisleistungsverhältnis, 
• einen Service, der auch langfristig eine Reparatur der Produkte garantiert. 

Pioniergeist und neue Herausforderungen. 
Als Renate und Wolf Peter Bree 1970 die BREE COLLECTION gründen, beschreiten sie neue Wege auf dem Taschenmarkt. Neben der ambitionierten Suche nach gestalterischer Perfektion gilt ihre Faszination dem Naturleder. Für sie ist es ein nachhaltiges Produkt von hohem sinnlichen Wert. Um genau das zum Ausdruck zu bringen, setzen sie es in funktionalem Design pur ein, getreu dem Motto: „Back to Nature“. So entsteht zum Beispiel der New-School-Ranzen. Schnell reüssiert er zum Kultobjekt. Das Ehepaar wählt das Material für seine Taschen sorgfältig aus und legt den Fokus auf eine präzise Verarbeitung. Das ist bei den Söhnen Axel und Philipp Bree, die das Unternehmen seit 2001 führen, nicht anders. Auch sie stellen an die Qualität ihrer Lederwaren höchste Ansprüche und sehen in modernen Lebensstilen, aber auch in der Mode selbst fortlaufend neue spannende Herausforderungen. Mit Innovationsfreude und Mut zu außergewöhnlichen Projekten gelingen dem Unternehmen immer wieder Aufsehen erregende Neuheiten. 

2003/2004 erscheint NORDKAP. In einer bis dahin einmaligen Kooperation mit dem Unternehmen Bayer MaterialScience stellt BREE die weltweit erste Business-Tasche mit Innenbeleuchtung vor. Eine völlig neu entwickelte Spezialfolie bringt endlich Licht ins Taschendunkel. 

2004 präsentiert BREE anlässlich der Eröffnung einer Münchener Filiale das Ladenbausystem No. 4. Offen und leicht gestaltet gibt es den Taschen unaufdringlich eine Bühne. Das Ladenbausystem ist von f/p design (München) exklusiv für BREE entwickelt worden. 

2005 entsteht TUI-TRAVEL. Die Reisegepäckserie ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit mit TUI, Europas führendem Reise- und Freizeitunternehmen. 

2006 feiert GUM Weltpremiere. Erstmals verarbeitet der Taschenhersteller Gummi zu einer Damenhandtasche. Kooperationspartner ist die Continental-Tochter ContiTech, mehrfach ausgezeichnete Spezialfirma für Verbundstoffe. Auf der Internationalen Lederwarenmesse in Offenbach wird GUM als bestes Fashion-Produkt für die Frühjahr/Sommersaison 2006 ausgezeichnet. 

2007 erweitert BREE sein internationales Unternehmensnetz um drei neue Standorte: Künftig ist der Taschenproduzent aus Isernhagen auch in Kopenhagen (Dänemark), Yokohama (Japan) und Doha (Qatar) präsent. Für PUNCH, die moderne Taschen- und Gepäckserie aus strapazierfähiger Plane, erhält BREE den „iF Product Award“. Der „iF Award“ ist eine Auszeichnung der Industrie Forum Design Hannover eG. Für fünf Taschenmodelle - zwei Trolleys, ein Boardcase, eine Reisetasche und eine Kulturtasche - gibt es sogar den „iF Gold Award“. 

2008 ist BREE offizieller Partner der Staffel „Germany’s next Topmodel“ und stattet den Model-Nachwuchs mit Reisegepäck und Handtaschen aus. Anlässlich der „Mercedes-Benz Fashion Week spring/summer 2009“ im Juli in Berlin wird die Edel-Taschen-Serie AYZIT präsentiert, die BREE gemeinsam mit der avantgardistischen Modedesignerin Ayzit Bostan (München) entwickelt hat. In Maastricht eröffnet BREE einen neuen Shop. Moderne Leichtigkeit bestimmt das Ambiente. Das klare Ladenbaukonzept rückt auch hier die Taschen in den Vordergrund.

2009 beginnt mit einem Auftritt von BREE auf der „Mercedes-Benz Fashion Week autumn/winter 2009“ in Berlin. Auf große Resonanz stoßen die Neuheiten der Taschenserie AYZIT. Wieder ist BREE offizieller Partner von „Germany’s next Topmodel“. Auch die Teilnehmerinnen der vierten Staffel werden mit Reisegepäck und Taschen von BREE ausgestattet. Eine Neueröffnung feiert BREE in der Salzburger Altstadt. Am Herbert-von-Karajan-Platz kontrastieren populäre Klassiker mit den aktuellen Trends der Kollektion. 

2010 steht ganz im Zeichen des Geburtstags - 40 years bags by BREE. Auf der „Mercedes-Benz Fashion Week autumn/winter 2010“ in Berlin präsentiert das Unternehmen die Höhepunkte seiner Kollektion aus vier Jahrzehnten. Außerdem stellt BREE neue Taschenmodelle vor, darunter das in feinstem Nylon seidig schimmernde Tetraeder von Ayzit Bostan. 

2011 ist BREE im Januar zum 5. Mal offizieller Ausstatter der „Mercedes-Benz Fashion Week autumn/winter 2011“ in Berlin. Die Taschen, die als „Give away“ gereicht werden und in wechselnden Materialkombinationen immer anders gestaltet sind, haben inzwischen Sammelcharakter. 

Familienunternehmen

Nach dem Tod Wolf Peter Brees übernehmen die Söhne Axel und Philipp Bree 2001 die Geschäftsführung des Familienunternehmens. 2012 verlässt Philipp Bree das Unternehmen und widmet sich eigenen Projekten. Heute führt Axel Bree als Gesellschafter gemeinsam mit Eric Sperber das Unternehmen.